SB Chiemgau Traunstein e.V.

Aktuelle Neuigkeiten

  • 1
  • 2
  • 3

50 Jahre Ämtersport im ESV Traunstein

26.11.2012
Am 11.03.1957 gründeten die sportbegeisterten Herren Otto Breitenfelder, Franz Steiner und Paul Dürrbeck vom Wasserwirtschaftsamt Traunstein die Ämtersportgruppe, die sich dem ESV Traunstein anschloss, um die Möglichkeit zur Ausübung eines geregelten Ämtersports zu schaffen.

Die Mitglieder waren damals nur Angehörige des Straßenbauamtes, des Wasserwirtschaftsamtes und des Staatlichen Hochbauamtes in Traunstein und deren „Abkömmlinge“. Der Hauptverein machte sich erne die Erfahrungen der neuen Abteilung zunutze. Unter der Federführung und Bauüberwachung des Gründungsmitgliedes, Herrn Paul Dürrbeck, wurden auf dem Haupt-Spielfeld Drainageleitungen verlegt und der Platz wurde neu humusiert und eingesät. Wie man heute noch feststellen kann funktioniert das Drainagesystem, auch nach einem Hochwasser, ganz hervorragend.

rossfledDas Sportgeschehen wickelte sich seinerseits am Triftweg in Form von Faustball, Basketball, Völkerball, Tischtennis und Skigymnastik ab.
Im Rahmen der 20-Jahr-Feier wurden die Gründungsmitglieder geehrt. Vom Abteilungsleiter, Herrn Max Riedl, wurde am 24. Und 25.09.1977 ein origineller Zehnkampf organisiert und veranstaltet. Am 1. Tag: 100m Schwimmen, Luftgewehrschießen, Kugelstoßen, Weitsprung und 4km Waldlauf;
2.Tag: 10km Radfahren, Kegeln, Speerwurf, Hochsprung und 100m Lauf.

Im Jahr 1966 wurde zum 1. Mal ein Fußballspiel ausgetragen. Es wurde dann regelmäßig Fußball gespielt. 61 Spiele wurden gewonnen, 29 endeten unentschieden und 50 gingen leider verloren. Insgesamt wurden 320 Tore erzielt.
Die 17 Fußball-Hallenturniere bis zum Jahr 2000 (Gedächtnisturnier Beni Stadler) und die 10 Hallenfußballturniere der Richter Ingenieure bis 1994 und das selbst veranstaltete Hallenturnier am 11.03.05 in Traunstein sind bei den 61 Spielen nicht mitgerechnet. Bei den Hallenturnieren war unsere Ämtersportmannschaft immer sehr erfolgreich (1. Oder 2. Platz).
Die größten Erfolge im Freien wurden jeweils beim Traunsteiner-Behörden-Fußballturnier 1978 und 1979 zugunsten der Lebenshilfe Pertenstein (Traunreut) mit dem 2. Und 3. Platz erzielt. Diese Turniere wurden 10 Jahre lang ausgetragen und es konnte insgesamt 50.000 DM gespendet werden. Dieses Geld wurde z.T. bei der Behinderten-Werkstätte in Traunreut investiert. Abteilungsleiter Max Hohenadler konnte bei der Ausrichtung für die Staatlichen Bauämter des 8.Behörden-Turniers 1983 14 Mannschaften begrüßen und dabei 10630 DM an die Lebenshilfe übergeben. Dies war die größte Anzahl von teilnehmenden Mannschaften sowie das weitaus höchste Spendengeld. Möglich war das nur, weil sämtliche Städte und Gemeinden der Landkreise Traunstein, Berchtesgadener Land und Altötting um eine Spende gebeten wurden.
Vom damaligen Abteilungsleiter, Herrn Max Riedl, wurde 1973 mit Herrn Ludwig Bräu die 1. Ski-Meisterschaft der Staatlichen Bauämter mit einem Riesentorlauf auf der Blickner-Alm in Ruhpolding mit insgesamt 80 Teilnehmern veranstaltet.

Insgesamt 21 Skimeisterschaften mit bis zu 150 Teilnehmern wurden ausgerichtet, ab 1979 unter der sportlichen Organisation vom neu bestimmten Abteilungsleiter Max Hohenadler. Die umfangreiche Veranstaltung der 13. Skimeisterschaften der Bayerischen Straßenbauverwaltung im Langlauf und Riesentorlauf 1987 in Ruhpolding mit 250 Langläufern (am Donnerstag) und über 300 Rennläufern (am Freitag) Jeweils auf den beiden Abfahrtsstrecken am Weingarten und am Unternberg lief unter der sportlichen Leitung und Organisation von AL Hohenadler.
Die Skiabteilung des ESV mit Franz Inselberger an der Spitze war mit der Durchführung der beiden Wettbewerbe betraut. Bei -15° C gelang dies zur aller höchsten Zufriedenheit.
Die 18. Skimeisterschaften der Bayerischen Straßenbauverwaltung 1996 in Berchtesgaden mit 184 Langläufern und 478 Alpinen auf dem Roßfeld und die 23. Skimeisterschaften 2006 in Ruhpolding mit insgesamt 620 Teilnehmern im Langlauf und Riesentorlauf wurden ebenfalls von Max Hohenadler als 1. Vorsitzender der Sportgemeinschaft des Straßenbauamtes und als Abteilungsleiter der Ämtersportgruppe im ESV durchgeführt. Mit der Ausschreibung, der Durchführung der Rennen und der Übergabe der Urkunden an jede Teilnehmerin und jeden Teilnehmer wurde der ESV Traunstein bei allen Straßenbauämtern, Wasserwirtschaftsämtern, Staatlichen Hochbauämtern, Autobahndirektionen (Nord und Süd), Regierungen (OBB und NdB) in ganz Bayern bekannt.

Beliebt sind in der Abteilung die Fahrradausflüge zum Roßfeld und über weiten Umwegen nach Chieming (zu feiern) sowie die Herbstfahrten und insbesondere die diversen Feiern.

Sponsoren

Hier können Sponsorten eingeblendet werden

SB Chiemgau Traunstein
Helmut-Schreiner Weg 1
D-83278 Traunstein
Tel: (0861) 5061
E-mail info@sbchiemgautraunstein.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen